SongContest - Finale

Cinderella - Musical AG Gymnasium am Stefansberg

Jason und die Argonauten - Musicalschule VoiceSteps

Das Licht von Sontaria - Schnuppdi-OnStage

Katzen tanzen nicht mit Wölfen - Kindermusical Cottbus

Felicitas Kunterbunt - ChorAkademie Bergisch Land

The Aristocats - Südpfalzlerchen

Dozenten 2014

 


Erneut konnten die beliebten Dozentinnen und Dozenten aus den vorangegangenen Durchgängen des EJMF für die Gestaltung der Workshops gewonnen werden. Aber auch auch neue Namen sind unter den Worshopleitern zu finden, darunter auch aus der Schweiz und aus Südtirol. Sie alle freuen sich auf die Jugendlichen der eingeladenen Ensembles und auf die Einzelteilnehmer.

 

Paul KepinskiPaul Kepinski

 

Seit 2006 ist Paul Kepinski als Lehrer für HipHop und Jazz Funk an verschiedenen Tanzschulen in Hamburg tätig. In 2009 führten ihn seine Engagements als Dozent bis nach Los Angeles, wo er auch von renommierten Dozenten wie Marty Kudelka, Misha Gabriel, Shaun Evaristo, Kenny Wormald usw. unterrichtet wurde. In 2006 war er für die Pro7- Produktion „Besser Essen“ als Tanzlehrer und 2010 für den Bundesvision Song Contest von Stefan Raab engagiert. 2008 wirkte er im Film „Soul Kitchen“ von Fatih Akin als Tänzer mit. Außerdem war Paul 2013 als Tänzer im Film „Nur eine Nacht“ (Yvonne Catterfeld) zu sehen. Bei Regionalturnieren, der Norddeutschen Meisterschaft Hip Hop 2008 sowie dem Deutschlandcup 2008 in Essen errang er zahlreiche Siege und Platzierungen. In 2009 führten ihn seine Tanzkünste bis zu den Dutch Open HipHop, wo er den 2. Platz belegte. Paul hat mittlerweile seine eigene Company „2sick Crew“ und arbeitet professionell mit seinem Team an Shows und Meisterschaften. Für die Salvation-Dance-Company von Sven Niemeyer ist er als Workshopdozent tätig. Beim Europäischen Jugend Musical Festival ist Paul bereits zum dritten Mal als HipHop Dozent dabei.



BjörnBjörn Bugiel

 

Björn Bugiel erhielt seine Ausbildung als Musicaldarsteller an den Performing Arts Studios und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Seither stand er als Darsteller unter anderem in folgenden Produktionen auf der Bühne: „Wake up“, „Amadeus“, „Die Schwarzen Brüder“, „Harry und Sally“, „Der kleine Horrorladen“, „Drei Männer im Schnee“, „Cabaret“, „Enron“, „Im weissen Rössl“, „Der schwarze Hecht“, „My Fair Lady“, „Bonnie und Clyde“, „Musical Fieber 2010 & 11“ und „Romulus“. Neben seinen Bühnentätigkeiten ist Björn als Regisseur, Choreograf, Kostümbildner und Lichtdesigner in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. So inszenierte er unter anderem: „Heute abend Lola Blau“, „Lucky Stiff“ und „Non(n)sense“ zeichnet sich unter anderem in den roduktionen „Die Tote Stadt“, „Cabaret“, „Enron“ und „Ristorante Allegro“ als Choreograf verantwortlich. Seit 2007 ist Björn stetiger Gastsänger im „Ensemble Leonardo“ und arbeitet als Sprecher und Modell für verschiedene Film-, Fernseh- und Werbeproduktionen. Im Sommer 2012 folgten die Inszenierung der „Fledermaus“ und das Kostümbild zu „Die Frau des Bäckers“. Im Winter 2013 inszenierte Björn Bugiel am Stadttheater Sursee (CH) das Musical „Anything goes“. Für die VoiceSteps.company ist Björn seit 2012 als Regisseur tätig.

 

 

SvenSven Niemeyer

 

Sven ist ausgebildeter Musiktheater-Darsteller (Hamburg), Tänzer und Tanzpädagoge (Iwanson Schule München). Er absolvierte zahlreiche Intensiv-Fortbildungen u.a. in Los Angeles und New York und ist einer der wenigen deutschen Künstler die gleichermaßenals Darsteller, Dozent und Choreograf aktiv sind. Theaterengagements führten ihn u.a. an die Landes-, Stadt- und StaatstheaterKassel, Bremen, Lübeck, Trier, Köln, Bregenz, Coburg, Krefeld-Mönchengladbach und Hildesheim. In Hamburg war er im Imperial Theater, in der Staatsoper und an den Hamburger Kammerspielen zu sehen. Seit 2013 steht er als ‚Action’ in der WEST SIDE STORY am Landestheater Detmold auf der Bühne. Als Tänzer stand Sven u.a. für RTL oder dem Bully Herbig Film ‚Buddy’ vor der Kamera. Sven choreographierte u.a. ‚Der Kaiser von Atlantis’ sowie das Händel-Oratorium ‚Il Trionfo del Tempo e del Disinganno’ an der Hamburgischen Staatsoper, ‚High Fidelity’ am Altonaer Theater Hamburg, ‚La cage aux folles’ am LandestheaterCoburg oder ‚RENT’ am Hamburger Gruenspan. 2008 gründete er beim EJMF seine eigene Company ‚salvation: DANCE!’, die im September 2014 mit einem neuem Stück im Hamburger Sprechwerk Premiere feierte. Bereits seit 2000 ist er als Dozent aktiv und seit 2010 auch zunehmend international gefragt. Seine Dozententätigkeiten führten ihn z. B. nach Paris, Amsterdam, Rotterdam, Barcelona, Prag, San Francisco oder nach Serbien, Kroatien, Russland und Polen. Seit 2013 ist Sven Lehrbeauftragter an der Hochschule Osnabrück für den Bachelor-Studiengang ‚Musical’. Seit 2004 ist Sven, zunächst dem Deutschen-, dann dem Europäischen Jugend Musical Festival als Dozent, Juror und künstlerischer Berater verbunden und freut sich auf wundervolle Momente in den letzten 10 Jahren in Herxheim zurück blicken zu können.

ww.svenniemeyer.com

 

DonnaDonna Yvonne Wünschel

 

Donna Yvonne ist ausgebildete Diplom-Choreografin, Tänzerin & Pädagogin. Nach ihrer Ausbildung zur Bühnentänzerin am Dance Center Iwanson in München wirkte sie in künstlerischen, sowie kommerziellen Produktionen von unterschiedlichstem Format mit. Trainingsaufenthalte und Projektreisen, Show- & Eventkonzepte führten sie bspw. nach Liverpool, Paris, New York und Buenos Aires. Durch die Gründung einer eigenen Tanzkompanie und dem Studium der Philosophie und Theaterwissenschaften an der LMU München, eröffneten sich weitere Zusammenarbeiten u. a. mit der Palucca-Schule Dresden sowie der Humboldt -Universität Berlin. Während des Studiums der Choreografie für Bühnentanz & Regie an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst-Busch“, Berlin, prägten Praktika am Musical-Theater am Potsdamer Platz, der Staatsoper. Unter den Linden & der Komischen Oper Berlin, sowie beim Ballett Mainz zudem den Einblick in die professionelle Bühnen- & Theaterarbeit. Im Anschluss daran wandte sie sich für ein Jahr dem Show- & Entertainmentbereich auf der griechischen Insel Kos zu und legte 2004 ihren Lebens- und Arbeitsschwerpunkt auf die Leitung & kreative Entwicklung der Ballettschule hier in Herxheim.

 

NinaNina Schromm

 

Die Sopranistin Nina Schromm studierte Operngesang und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Zusätzlicherhielt sie Einzelunterricht im „Belt-Gesang“ (Musical, Rock, Pop, Jazz) am Boston Conservatory in den USA. Sie wirkte bei zahlreichen Opernschulproduktionen mit wie z. B: „Die Entführung aus dem Serail“, „Hänsel und Gretel“, „Hexe Hillary“, spielte in „Figaros Hochzeit“ am Badischen Staatstheater und in „Anatevka“ auf der Freilichtbühne Ötigheim. Nina Schromm gastierte bei zahlreichen Konzerten. U. a. in Baden-Baden als „Blonde“ mit dem Sinfonieorchester Baden-Baden sowie beim „Festlichen Konzert“ auf der Freilichtbühne Ötigheim, beim barocken Fest im Schloss Ludwigsburg und in der Festhalle Landau. Sie ist Trägerin des Bayreuth Stipendiums des Richard -Wagner-Verbandes Karlsruhe. Seit 2010 ist sie als Jurorin bei „Jugend musiziert“ im Fachbereich Pop für den Landesausschuss Bayern tätig und gastierte in Bayreuth mit ihrem Soloprogramm. Ihre Vorliebe für das Musical zeigt auch das Thema ihrer Diplomarbeit „Musical, die moderne Oper?“ und ein 3. Preis in der Kategorie „Musical“ des deutschen Rock und Pop Musiker Verbandes. 2010 eröffnete sie die Gesangsschule „Voice & Stage Schule für Gesang und darstellende Kunst” in Jockgrim. Sie ist zudem als Gesangsdozentin und Jurorin beim Europäischen Jugend Musical Festival seit 2006 aktiv. Mit ihrem 2009 gegründeten Ensemble „StimmAlarm“ ist sie im süddeutschen Raum unterwegs und gastierte unter anderem bereits für die SWR 4 Radioproduktionen „Heimatmusikanten“ und „Heimatmusikanten vor Ort“ sowie für die SWR TV-Produktion „Sonntagstour“ und war Finalistin bei „Einfach die Besten“. Zurzeit arbeitet sie zusammen mit „StimmAlarm“ an ihrem ersten eigenen Studioalbum.

 

 

TristanTristan Fabian

 

Tristan Fabian schloss seine Schauspielausbildung in Nürnberg ab. Dort erhielt er auch seine Bühnenfechtfertigkeit und unterrichtete bereits in seinem zweiten Ausbildungsjahr seine Kommilitonen im Bereich Bühnenfechten und Bühnenkampf. Während seiner Ausbildung ging er ausserdem auf Deutschlandtour mit dem Cocomico Theater, wo er in der Rolle des Tim aus „TKKG“ zu sehen war. Viele verschiedene Seminare und Workshops, unter anderem bei Kelly McClung und Angelika Nimbach führten ihn zu seiner Tätigkeit als Kampfchoreograf. Seit nun mehr sechs Jahren führt er seine Lehrtätigkeit zum Beispiel an der Stage School - Hamburg, der ADK Hameln, der Neuen Schauspielschule Nürnberg oder der Schule für SchauspielKiel. Er gibt Workshops in ganz Deutschland für Profis, zum Beispiel das Stuntteam der Bavaria Filmstadt und für Laien an den Volkshochschulen in Nürnberg, München und Hamburg. Er choreografierte unter anderem die Kämpfe für „Romeo und Julia“ bei den Clingenburg Festspielen, für „Macbeth“ beim Freilicht Festival auf der Seebühne in München und für die deutsche Uraufführung des Musicals „Z - The Musical of Zorro”. Schauspiel-Engagements hatte Tristan Fabian u.a. bei den Freilicht-Festspielen auf der Seebühne und im Theater …und so fort in München, den Clingenburg Festspielen sowie dem Stadttheater Fürth. Im Sommer 2013 sah man ihn als Krabat bei den Krabat Festspielen. Ab Oktober 2014 ist Fabian festes Ensemblemitglied am Stadttheater in Fürth.Beim Europäischen Jugend Musical Festival in Herxheim ist Tristan bereits zum zweiten Mal als Dozent dabei.

www.fechten-lernen.de

 

JuttaJutta Gückel

 

Ihre technische Gesangsausbildung in Speech Level Singing bekam Jutta Gückel von Rocio Guitard, Brian Hurley und Tom McKinney. Im Jazzgesang wurde sie von Reinette Zjietfeld-Lustig ( Jazzhochschule Mannheim ) ausgebildet. Seit nun mehr 14 Jahren singt sie mit ihrem Trio „ten and one“ (www.tenandone.de ) „Acoustic Pop and Jazz“. Mit ihrer Band „ooyaah“ steht der Satzgesang im Vordergrund. Seit fast 12 Jahren ist sie als freiberufliche Gesangslehrerin und Dozentin tätig, unter anderem für die Popakademie Baden Württemberg, das Europäische Jugend Musical Festival und die Haley Musikschule Walldorf. Seit 2012 erteilt sie auch Bandcoachings. Als Studio- und Backgroundsängerin arbeitete sie für Künstler wie Xavier Naidoo, Yvonne Betz, Vicky Leandros, Jennifer Paige, Matthias Vogt, Kosho und viele mehr. Jutta Gückel ist seit 2012 ausgebildete Stimmtherapeutin nach Michael Heptner und erteilt Workshops in Stimmhygiene.

www.juttagueckel.de

 

MartinaMartina Freytag

 

Sie ist Dipl. Gesangspädagogin für Popularmusik und Jazz. Sie studierte an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar, am American Institute of Music Wien sowie als Stipendiatin am Berklee College of Music Boston. Seit 1975 auf der Bühne, führten die Bühnenengagements und Gastspiele sie als Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin in die Metropolen Ost- und Westeuropas, nach Island und in die USA. Sie war u.a. Finalistin beim Bundeswettbewerb Gesang 1993 und erhielt den Award for Outstanding Work in Jazz Education der International Association of Jazz Educators, der ihr im Jahr 2000 in New Orleans überreicht wurde. Seit 1992 unterrichtet sie Gesang (Populäre Stile), Songwriting, Musiktheorie und berät SängerInnen,MusikerInnen und MusikleiterInnen in persönlichen Belangen ihrer beruflichen Entwicklung. Ihre Unterrichtstätigkeit führten sie ans „Tanz- und Gesangsstudio“ am Theater an der Wien, an die „Frankfurter Musikwerkstatt“ und die „Jazz & Rock Schule Freiburg“ (beides Staatlich anerkannte Musikakademien für Jazz und Popularmusik) sowie an die Jazzschule Basel. Sie gibt Gesangs- und Chorworkshops und hält Fachvorträge über die Stimmtechnik und Stilistik populärer Musik sowie die Bewertung von Pop-, Rock- und Jazzstimmen. Sie ist gefragte Jurorin in Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ in der Wertung Popgesang, beim „Thurgauer Musikwettbewerb“in der Schweiz und bei diversen Chorwettbewerben. Sie leitet seit 1991 Pop/ Jazz/ Ethno-Chöre und Vokalensembles. Sie komponierte u.a. das Kult-Musical „The Groupies“ und das Fußballmusical „Goalgetter`Soulgetter“, deren musikalische Leitung sie innehatte.

www.martina-freytag.com

 

MartyMarty Beck

 

Die gebürtige Kalifornierin erhielt ihre Ausbildung an der University of Southern California in Los Angeles. Sie studierte Bratsche, Gesang, Tanz, Schauspiel und Regie. Seit 1977 lebt und arbeitet sie in Deutschland. Sechs Jahre lang war sie bei den Städtischen Bühnen Freiburg, danach fünf Jahre am Staatstheater Kassel als Sängerin, Choreografin, Regieassistentin und Regisseurin tätig. Seit 1988 unterrichtet sie Musiktheater (Oper und Musical) und Gesang an der Musik- und Kunstschule in Bruchsal. Darüber hinaus ist sie als freischaffende Sängerin und Regisseurin tätig. Mit ihrem Ensemble „Fascinating Rhythm“ singt sie Jazz-Standards, amerikanische Musical-Songs, Chansons und Operettenlieder. Die Arbeit mit jungen Menschen ist für sie eine der faszinierendsten Tätigkeiten. Für die Musicalproduktionen der Südpfalzlerchen Herxheim „HONK!“ (2012) und „The Aristocats“ (2014) war Marty Beck als Regisseurin tätig.

 

CarmenCarmen Lutz

 

Carmen Lutz ist bereits das vierte Mal beim Europäischen Jugend Musical Festival dabei. Bei den Produktionen „Carinella“ und „Plutos“ der Südpfalzlerchen hat sie Regie geführt. Im letzten Jahr hat sie als Regieassistenz mit Marty Beck bei der Südpfalzlerchen-Produktion „HONK!“ mitgewirkt und dieses Jahr arbeitet sie an der Produktion „The Aristocats“ mit. Im vergangenen Winter hat sie mit der Kulturbühne Offenbach Goethes „Faust“ inszeniert. Seit einem Jahr arbeitet sie als Dozentin für Darstellendes Spiel. Weiterhin ist Carmen Lutz bereits im 5. Jahr im Organisationsteam der Kinder- und Jugendtheatertage des Kreises Südliche Weinstraße.

 

 

 

 

RamonaRamona Vörös & Team

 

Ramona Vörös-Enderli betreibt in Horgen in der Schweiz ein Studio für Nägel, Schönheit, Airbrush, Face- und Bodypainting. Die Kunst des Airbrushings hat sie vor ein paar Jahren in ihren Bann gezogen. Durch viele interessante Kurse bei vielen tollen Künstlern konnte sie diese Kunst vertiefen und sich vieles aneignen was sie heute zu dem macht was sie ist: eine Airbrusherinmit Leidenschaft. Ganz besonders gehört ihre Leidenschaft seit 2012 dem Face- und Bodypainting, welches neben dem Airbrush durch die Pinsel und Schwammtechnik ergänzt wurde. Das Einsetzen von Latexteilen machte das Ganze dann komplett. Seit über 3 Jahren engagiert sich Ramona mit ihrem Team für Musicals verschiedener Alterskategorien. Ihr Team – das sind viele ehrenamtliche Helfer, ihre Schüler und ihre Tochter Natascha, eine ausgebildete Frisörin, Dipl. Visagistin und ebenfalls Airbrusherin. Mit zum Team in Herxheim gehört auch Christian Ulrich, welcher von Ramona in Airbrush ausgebildetwurde. Sein kreatives Talent konnte er schon bei diversen Events und Musicals mit einfließen lassen. Nächstes Jahr wird Ramona mit ihrem Team das erste Mal an den World Bodypainting Meisterschaften in Österreich starten in der Kategorie Offene Klasse Amateure.

www.voeroes.ch

 

LukasLukas Neumair

 

Kreativität, Bildung und Management bilden die Schwerpunkte seiner Tätigkeit in Italien. Seit 2004 leitet der Südtiroler verschiedene Musicalprojekte sowie Seminare im kreativen Bereich und ist in Vorständen verschiedener Jugendorganisationen tätig. Er entwickelte das wissenschaftlich fundierte Bildungskonzept dieinsel.it, das Jugendlichen ermöglicht, ihre Fähigkeiten auf innovativen Wege zum Ausdruck zu bringen (Eigenkompositionen, Schreiben von Musicals & Kinderbüchern, etc.). Für seine Projekte gab es bereits mehrere Auszeichnungen, bspw. von der Südtiroler Landesregierung. In 2006 war seine Musical-Produktion „Lebe deinen Traum“ Gesamtsieger des EJMF in Herxheim. Lukas ist weiterhin im Vorstand des neugegründeten Europäischen Jugend Musical Verbandes aktiv. Bereits in 2012 war er Jurymitglied beim EJMF.

 

 

MarkusMarkus Hanse

 

Markus Hanse absolvierte seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der renommierten JOOP VAN DEN ENDE ACADEMY in Hamburg. Bereits als Jugendlicher folgte er seiner Leidenschaft für den Gesang und das Schauspiel. Mit einer Musicalproduktionder Kunstplatte e.V. Stendal nahm Markus bereits 2006 am Europäischen Jugend Musical Festival in Herxheim teil.Seine Engagements als Musicaldarsteller führten ihn u.a. nach Köln (Sir Robin in „Spamalot“), Stuttgart (Ensemble und Cover Kapitän in „Ich war noch niemals in New York“) und Berlin (Tom Collins in „Rent“). Neben seinen Engagements im Bereich Musical und Operette ist Markus u.a. in verschiedenen Synchron - und Hörspiel - Produktionen zu hören. Schon immer interessiert am „Instrument Stimme“ beschloss er ein Studium der Gesangspädagogik zu absolvieren. Nach einigen Meisterklassen im Bereich Klassik sowie in ESTILL VOICE TRAINING führte ihn sein Weg 2011 nach Kopenhagen ans CompleteVocal Institute, wo der 28-Jährige im Juni sein Diplom als „Authorisierter CVT – Lehrer“ bekam. Seit knapp 3 Jahren unterrichtet er nun deutschlandweit Kollegen aus dem Bereich Musical, Rock/Pop und Metal, aber auch Hobbysänger. Ein wichtiges Augenmerk legt er auf die Ausbildung von jungen Sängerinnen und Sängern, die ebenfalls eine professionelle Karriere anstreben.

 

GuidoGuido Simmen

 

Guido Simmen erhielt seine musikalische Ausbildung an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik in Luzern und Gesangsunterricht bei Stefan Rist und Hermann Fischer. Seit 1982 leitete er verschiedene Kinder- und Jugendchöre und unterrichtet Musik an mehreren Schulen im Kanton Zug. Außerdem komponierte er verschiedene Kinderlieder und war Mitautor sowie Komponist zahlreicher Kinder- und Jugendmusiktheaterstücke. Guido Simmen ist der Gründer und Leiter der Musicalschule VoiceSteps in Zug (Schweiz). Hier erhalten über 200 Schülerinnen und Schüler zwischen 5-30 Jahren professionellen Unterricht im Musicalbereich. In 2010 waren die Jugendlichen von VoiceSteps mit ihrer eindrucksvollen Produktion „HOPE“ Preisträger des EJMF. Seit 2006 ist Guido Simmen Mitorganisator der Zentralschweizer Talentbühne, einem Nachwuchswettbewerb für talentierte Sängerinnen und Sänger. Auch als Juror von Gesangswettbewerben hat sich Guido Simmen in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Die Förderung Jugendlicher Gesangstalente ist dem Schweizer ein großes Anliegen. Guido ist im Vorstand des neugegründeten Europäischen Jugend Musical Verbandes aktiv.